Der Brooks Levitate ist ein Laufschuh mit neutralem Abrollverhalten und ist nun bereits in der dritten Version auf dem Markt. Ein guter, aktueller Schuh, der seine Qualitäten bereits unter Beweis gestellt hat. Die Unterschiede zwischen dem Brooks Levitate 2 und dem Brooks Levitate 3 erklären wir Ihnen in diesem Blog:


Brooks Levitate 3 Laufschuhe mit neuem Obermaterial

Für die Levitate 3 hat Brooks insbesondere das Obermaterial aktualisiert. Neben der Tatsache, dass das farbenfrohe Design sofort ins Auge sticht, passt sich der obere Teil des Schuhs direkt der Form Ihrer Füße an. Die strumpfartige Passform bewegt sich mit und die Fersenlasche auf der Rückseite sorgt dafür, dass Ihre Achillessehne vor Reizungen geschützt ist. Auf diese Weise können Sie sich auf Ihr Lauftraining konzentrieren und viele sorgenfreie Kilometer laufen!

Schnelles Abrollen durch das Pfeilspitzenmuster der Laufsohle

Wenn man sich die Sohle des Schuhs ansieht, erkennt man sofort das charakteristische Pfeilspitzenmuster. Das Muster sieht nicht nur schnell aus, es stimuliert auch, schneller zu laufen! Ein schnelles Abrollen von der Ferse zur Zehe wird ermöglicht, ohne die Energie zu verlieren.

Schauen Sie sich unsere Auswahl hier an:
 

Versteckter und integrierter Schaft und integrierte Zunge

Viele Läufer erlebten mit dem Brooks Levitate 2, dass die Ferse aus dem Laufschuh herausgerutscht ist. Die Marke hat sich entschieden, einen integrierten Schaft für die Levitate 3 zu entwickeln. Der Schaft sitzt fester und für einen noch festeren Sitz verwenden Sie das obere Schnürloch.

Die Zunge ist ebenfalls teilintegriert. Das bedeutet, dass die Zunge weitgehend in den oberen Teil des Brooks Levitate 3 integriert ist. Dadurch können weniger Nähte verwendet werden, so dass sich der Laufschuh sanfter anfühlt und die Gefahr von Reizungen während des Laufens auf ein Minimum reduziert wird.